ART FABRIQUÉ

Die “Art Fabriqué” ist ein Kinderprojekt, das erstmalig auf dem Noorderzon Festival 2009 in Groningen/NL initialisiert wurde. Aus diesem Grund besteht hier schon eine englische Übersetzung zu den Texten.

Mission:

Unser Ziel ist es, die Beziehung von Kindern zu ihren Alltagsgegenständen neu zu definieren und sie in einer spielerischen und teilnehmenden Art und Weise auf die Personen hinter den Produkten sowie auch auf die Produktionsprozesse aufmerksam zu machen.

Konzept:

Das Konzept von Art Fabrique ist eine greifbare Verbindung zwischen Kunst und Handwerk sowie kreativem Prozess und dem Endprodukt zu schaffen.
Kinder können so lernen, wer und was hinter einem Produkt steckt. Sie können erfahren, dass hinter jedem Produkt jemand steckt, der es produziert und dafür bestimmte Materialien benutzt werden. Vor allem können sie aber so erkennen, dass zwischen jedem Produkt und dem Produzenten idealerweise eine persönliche Beziehung besteht.

Dies wird auf folgenden Wegen erreicht:

Kinder können den handwerklichen Prozess, wie Menschen Dinge produzieren, live beobachten.
Zugleich werden sie selbst Teilnehmer und Produzenten, die den Ausgang des Prozesses und somit auch die Gestalt des Produktes beeinflussen.
Kinder haben somit die Chance, kommerzielle Güter wie z.B. Spielzeug, Malbücher oder CDs  in einer kreativen Umgebung selbst zu schaffen und werden gleichzeitig dadurch in einen künstlerischen Kontext bewegt. Denn Kunst ist für Kinder genauso wie für Erwachsene erreichbar und Massenproduktion ist nicht die einzige Alternative.

Alleinstellungsmerkmal:

Die Produkte, die Kinder vor Ort fertig stellen, werden nicht mit nach Hause genommen, sondern auch an Ort und Stelle in einem Shop zum Verkauf angeboten. Dies steckt die Kinder in die Schuhe eines Produzenten.
Tatsächlich kehren wir die Rolle der Kinder als passive Konsumenten um und geben ihnen die Möglichkeit in die Rolle eines aktiven Schöpfers zu schlüpfen, der selbst Produkte anbieten kann.
So werden Kinder zu Künstlern die Ihre Ware selbst an ein Publikum verkaufen, so wie es Künstler in ihrem wahren Leben versuchen. Damit zeigen wir ihnen nicht nur Wege, wie Produkte geschaffen werden können, sondern auch die Möglichkeit, durch seine eigenen Erzeugnisse seinen Lebensunterhalt zu bestreiten.

Indem sie selbst erleben, das eigen Produzierte zu verkaufen, verstehen sie womöglich die Beziehung zwischen Produzent und Produkt besser. Ihre Honorierung im Wert von Geld mag ihnen verdeutlichen, dass ihre Kreativität einen wahren Handelswert auf der Welt hat.*

* Jedes Kind bekommt einen Beleg über das/die Produkt/Produkte, das es kreiiert hat. Am letzten Tag der Art Fabrique können sie ihr Geld abholen, wenn die Ware verkauft wurde oder haben die Möglichkeit, das verdiente Geld einer wohltätigen Aktion zu spenden.


English Version

Mission:

Our goal is to redefine children’s relationships to the products they use in everyday life, to make them aware of the person behind the product in a fun, participatory way.

Concept:

The concept of Art Fabrique is to make a tangible link between art and craft, creative process and end product.
Children will learn who and what is behind a product; that someone has to produce it and that resources are used to make the product. That a personal relationship between them and the maker exists.

This will be achieved in two ways:

1)   kids will see the “manufacturing” process (people making things) in action
2)   they will become active participants / creators who influence the end result of that process

Kids will have a chance to make things that are traditionally seen as commercial goods (toys, coloring books, CDs) in a creative environment, thereby putting them into an artistic context. Art is not out of reach, and mass production is not the only alternative.

Unique Selling Point:

The products that kids make will actually be sold. Kids do not get to take the products that they made home; instead, they will sell it in the Art Fabrique shop! This puts kids in the shoes of the producers.

We essentially reverse the role of the child as an impassive consumer to that of an active creator with something to offer.
Kids become artists who sell their art to an audience, the same way that the artists who are involved in running Art Fabrique do in real life. We not only show them ways to create, but also that it is possible to earn a living off your personal creations.

When they see their personalized product sold and collect their (financial) reward, children will understand more fully the personal relationship between producers (them) and consumers. Their reward is the money that earn in the Art Fabrique shop and the knowledge that their creations have real world value.*

*Each child will get a receipt for the product(s) they make. On the final (5th) day of Art Fabrique they can either come by and collect a portion of the selling price if the product is sold, or choose to have the proceeds donated to charity.

Be Sociable, Share!


Copyright © 2008–2010. All rights reserved, dude.

RSS Feed. This blog is proudly powered by Wordpress and made by smartdesignz.