do it green Konzept


Umweltverantwortung ist noch nie eine feststehende, unveränderbare Eigenschaft gewesen, sondern ein dynamischer Prozess, der immer wieder stimuliert werden muss. (Axel Beyer, 1998)

Die Stimulation in diese Richtung erfolgt schon seit einigen Jahren, dies aber immer noch in besonderen Nischen und nicht in der Allgemeinheit. Damit diese Nischen auch in Zukunft sich weiterhin vermehren und vernetzen, um so Ihre Umgebung ganzheitlich befruchten zu können, möchten wir, die Urbanpiraten, mit diesem Projekt eine Schnittstelle zwischen grünem Design, Kunst & Kultur, Nachhaltigkeit und Konsum schaffen.

Eine nachhaltige Lebensweise mit Hilfe von ökologischem Design bedeutet heutzutage nicht mehr nur Jutebeutel und Leinenrock tragen. Es bedeutet in erster Linie das Bewusstwerden der Dinge, die uns tagtäglich begleiten. Im zweiten Schritt die Suche nach Alternativen zu ökologisch nicht vertretbaren Produkten. Im dritten Schritt die bewusste Entscheidung für grünes Design und die Unterstützung der Produzenten durch bewussten Konsum. Mit dem Kauf von Produkten, die sowohl soziale als auch ökologische Kriterien erfüllen, übernimmt jeder auf einfachste Weise die Verantwortung für eine nachhaltige kulturelle Entwicklung.

Mit dieser Ausstellung möchten wir zeigen, dass grünes Design nicht nur bezahlbar ist, sondern sowohl der Käufer als auch der Verkäufer soziales Engagement beweisen, indem sie sich und Ihre Umwelt für zukunftweisende Lebensstile in Zeiten der Wegwerfgesellschaft sensibilisieren. Zudem ermöglicht die Ausstellung das Erleben der Produkte nicht nur auf nachhaltig orientierten Internetportalen/Blogs, sondern lädt zur realen Diskussion und Interaktion vor Ort ein.

Die Natur der Dinge sollte eine sein, die sich natürlich in den Kreislauf der Erde einfügt und sie nicht belastet. Recycling, Upcycling und eine ausgewogene Verwendung von natürlichen Ressourcen bedeutet nicht zwangläufig eine Einschränkung im Leben. Dies erkennt man am deutlichsten durch die Vielfältigkeit und das ansprechende Design der ausgestellten Produkte.

Kreative Köpfe und Initiativen für Umweltschutz und Nachhaltigkeit laden in eine „Konsumwelt“ ein, die weder schlechtes Gewissen noch ein leeres Portemonnaie hinterlässt und unkonventionell aufzeigt, das die Orientierung am Fortschritt nicht die Orientierung am stetigen Wachstum, daraus resultierenden unbewusstem Konsum und Ausbeutung der Erde sein muss. Mit ein wenig Zutun kann es genau das Gegenteil bedeuten.



Do It Green – Exhibition For The Nature Of Things

“The characteristic of environmental responsibility was never static or unchangable, it was always a dynamic process, which … has to be re-encouraged every time” . (Axel Beyer, 1998)

This revitalisation has happened for a few years, but until now it has reached only niche markets, and is only accessible to the small percentage of the population who can afford to pay more for environmentally friendly produce. We hope that in the future these niche markets will grow into wider networks, eventually expanding into a larger holistic enterprise.

We, Urbanpiranten, hope to create with this project, a hub for green design, art, culture and holistic consumption.

A ‘holistic’ lifestyle does not any longer mean wearing floaty linen skirts or carrying willow baskets. It means, first of all, becoming aware of the objects we use in our daily lives. Secondly, it is the disregard of ecologically unacceptable products. In the third step, it is the conscious decision to search for green design, and to support the producers of these products.

By buying products which fulfil these social and ecological criterias, everyone in a small way is taking responsibility for sustainable cultural development.

With this exhibition, we want to show that green design is not only affordable, but also enables the customer and the designer to become socially engaged, by demonstrating a sympathetic and responsible approach to this throwaway society. Additionally, this exhibition provides a chance for real interaction with the products. Sustainability-orientated blogs provide a viewing platform, but here you will also be able to have live discussions, interacting directly with the products and with a network of green designers.

The nature of things should be naturally embedded in the cycle of the earth. Recycling, upcycling and a sensible use of natural resources does not have to mean limitation in lifestyle.

This is shown clearly by the huge array of well-designed, eco products – many of which have multiple uses throughout their lifespan.

Creative Heads and initiatives for environmental awareness and sustainability will encourage a type of “consumption” that makes us neither feel guilty nor make our wallets empty. And will show, in an unconventional way, that the way to development is not through exponential growth or unsympathetic use of our world’s resources.

This exhibition will show that with a little effort from everyone, we can turn this around. We can even create a better quality of life for ourselves through confidence in our purchases.

Be Sociable, Share!


Copyright © 2008–2010. All rights reserved, dude.

RSS Feed. This blog is proudly powered by Wordpress and made by smartdesignz.